Montag, 22. Mai 2017

29. Mai: Die Externsteine - ein astronomisches Monument

In der Volkssternwarte Paderborn Schloß Neuhaus gibt es am 29. Mai um 19:30 Uhr wieder einen interessanten Vortrag. Wolfgang Lippek, Autor des Buches "Drei vorgeschichtliche Anlagen im Bereich Lippe-Detmold", redet über:

Die Externsteine - ein astronomisches Monument

 In der Ankündigung des Vortrag heisst es dazu:

Die markante Felsformation der Externsteine bei Horn-Bad Meinberg ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel und faszinierendes Naturdenkmal im Teutoburger Wald. Sie ist auch ein beeindruckendes Kulturdenkmal mit Jahrtausende alter Geschichte. Esoterikern dienen die Externsteine als An-ziehungspunkt, zur Zeit des Nationalsozialismus wurden sie für den „Germanenmythos“ vereinnahmt.

Wenig bekannt ist jedoch, dass Sie ein vorgeschichtliches Sonnenaufgangs-Observatorium bilden. In jahrelanger Arbeit wies Wolfgang Lippek diese mehr als 2.000 Jahre alte Funktion der Höhenkammer nach. Auch darüber hinaus sorgt unser Zentralgestirn für zahlreiche weitere Lichtphänomene in verschiedenen Bereichen der aus Sandstein bestehenden Gesteinsformation.


Der Eintritt von 4 Euro kommt wie immer der Arbeit der Volkssternwarte zugute. 

Sonntag, 21. Mai 2017

22. - 28. Mai: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche ist Neumond, die (kurzen) Nächte eignen sich daher gut zur Beobachtung auch lichtschwächerer Objekte am Himmel. Von den hellen Planeten ist die Venus weiterhin Morgenstern, Jupiter ist am Abend in Richtung Süden das auffälligste Objekt am Himmel. Mars wird in der Abenddämmerung immer schwieriger zu finden, er geht bereits vor 23 Uhr im Westen unter. Umgekehrt geht Saturn schon bald nach 23 Uhr im Osten auf. Die Internationale Raumstation (ISS) kann bei vielen Überflügen beobachtet werden.

Am Montag, den 22. Mai, geht die Sonne um 5:22 Uhr auf und um 21:22 Uhr unter. Der helle Tag dauert jetzt also schon 16 Stunden. Es sind ja auch nur noch vier Wochen bis zum Sommeranfang, dem längsten hellen Tag des Jahres. So richtig dunkel wird es in der Nacht nicht mehr, die Sonne sinkt keine 18° Grad mehr unter den Horizont. Die  schmale Mond steht heute tief im Osten etwas rechts von der Venus. Die ISS fliegt heute um 2:09 Uhr und um 3:45 Uhr sehr hoch über unsere Stadt hinweg.

Am Dienstag, den 23. Mai, ist der Mond wohl das letzte Mal am Morgen zu sehen, er geht um 4:29 Uhr auf, bis er über die Egge gestiegen ist, dürfte es jedoch in der Dämmerung schon zu hell geworden sein. Vorher in der Nacht  ist die ISS um 1:16 Uhr in 74° Grad Höhe, um 2:53 Uhr in 84° Graf Höhe und um 4:29 Uhr nocheinmal in 35° Grad Höhe bei ihrem Überflug zu beobachten. Am Abend fliegt sie zwischen 22:46 Uhr und 22:51 Uhr recht flach (maximal 18° Grad Höhe) im Südosten über unseren Himmel hinweg. Bei Jupiter stehen am Abend zwei Monde rechts, zwei Monde links.

Am Mittwoch, den 24. Mai, kann die ISS bei Überflügen um 0:24 Uhr (56° Grad Höhe), um 2:01 Uhr (90° Grad Höhe, also direkt über unserer Stadt) und um 3:37 Uhr (49° Grad Höhe) beobachtet werden. Abends dann noch einmal zwischen 23:29 Uhr und 23:36 Uhr in maximal 43° Grad Höhe,

Am Himmelfahrtstag, Donnerstag, den 25. Mai, fliegt die ISS in der Frühe um 1:09 Uhr in 88° Grad Höhe, also praktisch direkt über unsere Stadt hinweg. Weitere Beobachtungen sind möglich um 2:45 Uhr (66° Grad Höhe) und 4:21 Uhr (21° Grad Höhe). Am Abend erreicht der Mond exakt um 21:44 Uhr seine Neumondposition. Zwischen 22:37 Uhr und 22:43 Uhr ist die ISS in maximal 30° Grad Höhe über dem Südhorizont zu erkennen. Bei Jupiter stehen heute Abend alle vier Monde auf der östlichen Seite.

Am Freitag, den 26. Mai, ist die ISS in der Frühe um 0:17 Uhr (79° Grad Höhe), 1:53 Uhr (80° Grad Höhe) und 3:29 Uhr (30° Grad Höhe) zu sehen. Am Abend ist sie zwischen 23:21 Uhr und 23:28 Uhr in maximal 65° Grad Höhe zu sehen.

Am Samstag, den 27. Mai, kann man am Abend wahrscheinlich das erste Mal wieder nach Neumond eine schmale Mondsichel erkennen. Er ist dann zu 6 Prozent beleuchtet und geht um 23:13 Uhr unter. Trotz schmaler Sichel können wir, da er maximale Libration in Breite zeigt, auch seinen Nordpol sehen. Die ISS kann am Morgen um 1:01 Uhr (88° Grad Höhe), 2:37 Uhr (43° Grad Höhe) und vielleicht noch um 4:13 Uhr (12° Grad Höhe) beobachtet werden, am Abend dann zwischen 22:29 Uhr und 22:38 Uhr in maximal 48° Grad Höhe. Um 0:09 Uhr (am Sonntag!) fliegt die ISS dann ein weiteres Mal genau über unsere Stadt hinweg.

Am Sonntag, den 28. Mai, geht der zu 14 Prozent beleuchtete Mond gegen Mitternacht im Westen unter. Die ISS kann Sonntagfrüh noch um 1:45 Uhr in 59° Grad Höhe bei ihrem Überflug beobachtet werden. Ab etwa 1:00 Uhr wandert Jupitermond Io vor derPlanetenscheibe entlang. Europa wird durch den Planeten selbst verdeckt, so dass nur die Jupitermonde Ganymed und Kallisto westlich von Jupiter zu sehen sein werden. Am Abend ist sie zwischen 23:13 Uhr und 23:21 Uhr zu sehen, aus dem Westen kommend steigt sie schnell bis auf 83° Grad hoch über unsere Köpfen hinauf und fliegt dann schnell genau nach Osten zum Horizont weiter.

Sonntag, 14. Mai 2017

15. - 21. Mai: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche ist der abnehmende Mond nur noch in der zweiten Nachthälfte zu sehen. Von den hellen Planeten ist die Venus ab ca. 4:30 Uhr als Morgenstern sichtbar. Mars kann am Abend nach Sonnenuntergang bis ca. 22:45 Uhr noch im Westen gefunden werden. Jupiter geht morgens gegen 4:00 Uhr im Südwesten unter. Saturn geht gegen Mitternacht im Südosten auf.

Am Montag, den 15. Mai, fliegt die ISS zwischen 3:23 Uhr und 3:28 Uhr in maximal 41° Grad Höhe über unseren Himmel hinweg. Hoch über Mond und Saturn fliegt sie genau an Altair, dem hellsten Stern des Adlers, entlang. Die Sonne geht um 5:32 Uhr auf und um 21:11 Uhr unter. Der helle Tag ist also noch einmal gut zwanzig Minuten länger als noch vor einer Woche. Bei Jupiter stehen heute Abend alle vier Monde westlich (rechts) des Planeten.Um 23:03 Uhr gibt es über dem aufgehenden schwan im Nordosten (Azimut 39° Grad) in 35° Grad Höhe einen hellen Iridiumflare (-4mag).

Am Dienstag, den 16. Mai, fliegt die ISS sehr hoch über unsere Stadt hinweg, in 78° Grad Höhe brührt sie fasst die helle Wega, dichtt beim Zenit. Ab 4:05 Uhr steigt sie aus Westen kommend am Himmel auf und verschwindet acht Minuten später am Osthorizont.

Am Mittwoch, den 17. Mai, fliegt die ISS zwischen 3:15 Uhr und 3:21 Uhr in maximal 62° Grad Höhe über unseren Himmel hinweg.

Am Donnerstag, den 18. Mai, fliegt die ISS vier Sekunden vor 4:00 Uhr exakt über unsere Stadt hinweg. Sie erscheint knapp vier Minuten vorher im Westen und verschwindet vier Minuten später im Osten in Richtung Dämmerung. Wenn Saturn gegen Mitternacht aufgeht, steht er dicht beim Stern 58 Oph., dieser Stern ist 4,8mag hell. Der Abstand beträgt nur ca. 2/3 des Monddurchmessers. Bei Jupiter stehen heute Abend alle vier Monde östlich (links) des Planeten.

Am Freitag, den 19. Mai, erreicht der Mond ziemlich genau zum Zeitpunkt seines Aufgehens im Südosten um 2:45 Uhr auch genau das Letzte Viertel. Zwischen 3:06 Uhr und 3:13 Uhr fliegt die ISS in maximal 82° Grad Höhe über unseren Morgenhimmel. Zwischen 4:40 Uhr und 4:48 Uhr erscheint sie noch einmal, um 4:44 Uhr fliegt sie ganz dicht an der Wega vorüber.

Am Samstag, den 20. Mai, fliegt die ISS zwischen 3:48 Uhr und 3:56 Uhr noch einmal praktisch genau über unsere Stadt hinweg. Der Mond zeigt morgens maximalöe Libration in Länge, der dunkle Krater Grimaldi steht weit ab vom Rand. Abends gibt es um 22:48 Uhr einen mit -7mag sehr hellen Iridiumflare im Nordosten über den aufgehenden Sterbildern leier und Schwan in 41° grad Höhe (Azimut 42° Grad)

Am Sonntag, den 21. Mai, fliegt die ISS bereits eine Stunde früher (zwischen 2:57 Uhr und 3:04 Uhr) direkt über unsere Stadt hinweg. Anschließend kann sie noch einmal zwischen  4:33 Uhr und 4:41 Uhr bei einem Überflug mit maximal 56° Grad Höhe beobachtet werden.

Sonntag, 7. Mai 2017

8. - 14. Mai 2017: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche ist Vollmond, die ohnehin nur noch kurzen Nächte werden zusätzlich durch das Licht des vollen Mondes erhellt. Die Venus ist strahlender Morgenstern, sie geht ca. 4:30 Uhr im Südosten auf. Mars ist am Abend bis ca. 23 Uhr im Westen zu sehen. Jupiter erreicht um diese Zeit seine höchste Position im Süden, er geht gegen 4:30 Uhr im Südwesten unter. Saturn geht um Mitternacht im Südosten auf, er bleibt jedoch meist relativ dicht über dem Horizont, seine maximale Höhe liegt bei ca. 16° Grad über dem Horizont. Die ISS kann in der zweiten Wochenhälfte bei morgendlichen Überflügen vor Sonnenaufgang gesichtet werden.

Am Montag, den 8. Mai, geht die Sonne um 5:43 Uhr auf und um 21:01 Uhr unter, der helle Tag dauert deutlich länger als 15 Stunden. Der noch nicht ganz volle Monde geht um 18:19 Uhr auf.

Am Dienstag, den 9. Mai, geht gegen 1:30 Uhr Kleinplanet Vesta (8mag) nur 16' Bogenminuten nördlich an lambda Cancri (5,9mag) vorüber. Am Abend geht Mars (1,6mag) nur 13' Bogenminuten nördlich an theta Tauri (4,3mag)vorbei. Beide Ereignisse lassen sich gut mit einem Fernglas beobachten. Um 23:26 Uhr kommt es im Nordosten (30° Grad Azimut) in 22° Grad Höhe zu einem mit -4mag hellem Iridiumflare. Um 23:43 Uhr beginnt eine Bedeckung von Jupitermond Ganymed.

Am Mittwoch, den 10. Mai,  kann die ISS zwischen 4:30 Uhr bis 4:35 Uhr am Südosthimmel bei ihrem Überflug gesehen werden, sie fliegt in etwa von Saturn zur Venus. Am Abend erreicht der Mond um 23:43 Uhr die exakte Vollmondposition. Er steht dann im Sternbild Waage, seine höchste Position über dem Horizont erreicht er jedoch erst deutlich nach Mitternacht, auch dann steht er jedoch nur 24° Grad über dem Horizont. Bei Jupiter stehen am Abend zwei Monde links, zwei Monde rechts, wobei Io und Kallisto aufeinander zulaufen und um 23:09 Uhr ihre Plätze praktisch tauschen.

Am Donnerstag, den 11. Mai, zeigt der Mond am Abend maximale Libration in Breite, wir können auf seinen Südpol schauen. Er geht um 21:29 Uhr auf, ist immer noch zu 99 Prozent beleuchtet.

Am Freitag, den 12. Mai, erscheint um 4:21 Uhr die ISS am Morgenhimmel in der Nähe des Mondes und fliegt dann in wenigen Minuten bis 4:28 Uhr Richtung Osten der Sonne entgegen. Am Abend geht der Mond um 22:29 Uhr auf, auch heute ist er noch zu 96 Prozent beleuchtet, er nähert sich nachts langsam dem Planeten Saturn an.

Am Samstag, den 13. Mai, zieht am Abend Jupitermond Io ab 21:43 Uhr vor der Jupiterscheibe vorüber. Da auch Mond Europa nach Sonnenuntergang vom Planetenschatten verfinstert wird (bis 22:54 Uhr), sind für eine gute Stunde nur die Monde Kalliso und Ganymed zu sehen. Der Mond geht um 23:24 Uhr auf. Er ist heute zu 92 Prozent beleuchtet und steht oberhalb des Planeten Saturn. Die ISS fliegt am frühen Morgen zwischen 4:14 Uhr und 4:20 Uhr in maximal 56° Grad Höhe über den Morgenhimmel.

Am Sonntag, den 14. Mai, geht in der Frühe um 4 Uhr Planet Neptun (7,9mag) nur 9' Bogenminuten südlich am Stern 81 Aquarii (6,4mag) vorüber. Im Fernglas lässt sich auch Neptun finden. Die ISS ist bereits vorher zwischen 3:22 Uhr und 3:27 Uhr in maximal 40° Grad Höhe am Morgenhimmel entlang. Am Abend endet um 21:52 Uhr eine Verfinsterung von Jupitermond Io zu Ende. Der Mond geht erst kurz nach Mitternacht (also am Montag) auf.

Samstag, 29. April 2017

1. - 7. Mai: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche bestimmt der immer stärker zunehmende Mond den Abend- und Nachthimmel. Die Venus geht gegen 5:00 Uhr als strahlender Morgenstern auf, am Abend kann Mars noch gegen 23 Uhr im Westen gefunden werden. Jupiter erreicht kurz vor Mitternacht seine höchste Position im Süden, Saturn geht noch vor 1:00 Uhr im Südosten auf. Die ISS kann diese Woche nicht bei nächtlichen Überflüge beobachtet werden.

Am Montag, den 1. Mai, geht die Sonne um 5:56 Uhr auf und um 20:49 Uhr unter. Kleinplanet Vesta (7,9mag) ist zu Monatsbeginn im Sternbild Krebs am Abend noch gut zu beobachten.

Am Dienstag, den 2. Mai, kommt ist am Abend Jupitermond Ganymed hinter dem Planeten bedeckt, um 22:34 Uhr tritt er hinter Jupiter wieder hervor, wird aber ab 22:43 Uhr schon wieder von Jupiters Schatten verfinstert.

Am Mittwoch, den 3. Mai, zeigt der veränderliche Stern Algol um 0:21 Uhr ein Helligkeitsminimum. Der Mond erreicht exakt um 4:47 Uhr das Erste Viertel. Zu dieser Zeit steht er bei uns jedoch schon unter dem Horizont, er geht um 2:58 Uhr unter. Am Abend zeigt er maximale Libration in Länge, das Mare Crisium steht fernab vom Mondrand.

Am Donnerstag, den 4. Mai, beginnt um 21:49 Uhr ein Durchgang von Europa vor der Jupiterscheibe, ab 23:04 Uhr wandert auch der Schatten Europas über den Planeten hinweg. Ansonsten findet man alle Jupitermonde auf der gleichen Seite stehend. Um 19 Uhr ist wieder Astrotreff an der Sternwarte des Evangelischen Gymnasium inLippstadt, Beckumer Straße 61, 59555 Lippstadt.

Am Freitag, den 5. Mai, kommt es in der ersten Nachthälfte nach dem gestern begonnen Durchgang von Europa vor der Jupiterscheibe (bis 0:14 Uhr), ab 1:30 Uhr zu einem Durchgang von Io vor dem Planeten.Außerdem bedeckt der Mond ab ca. 1:24 Uhr den Stern 49 Leo (5,7mag).  Am Abend stehen dann bei Jupiter zunächst zwei Monde rechts, zwei Monde links. Ab 22:40 Uhr wird Mond Io von Jupiter bedeckt.

Am Samstag, den 6. Mai, fehlt bei Jupiter zunächst Mond Io,um 22:07 Uhr tritt er wieder dneben dem Planeten in Erscheinung, im Fernrohr kann bis 22:46 Uhr noch der Schatten von Io auf der Planetenscheibe beobachtet werden.

Am Sonntag, den 7. Mai, geht der Mond um 4:48 Uhr unter. Nach seinem Aufgang um 17:14 Uhr ist er am Abend dann zu über 90 Prozent beleuchtet. Er steht heute dicht (2° Grad Abstand)  oberhalb von Jupiter.




Sonntag, 23. April 2017

24. - 30. April 2017: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche haben wir Neumond, die Nächte eignen sich gut zur Beobachtung von "deep-sky"-Objekten am Himmel. Von den großen Planeten ist die Venus als Morgenstern vor Sonnenaufgang im Osten zu sehen, Saturn geht gegen 1:00 Uhr im Südosten auf, Jupiter ist fast die ganze Nacht zu sehen, Mars geht gegen 23 Uhr im Südwesten unter. Die ISS ist in dieser Woche nicht am Himmel zu beobachten.

Am Montag, den 24. April, geht in den Morgenstunden gegen 2 Uhr Kleinplanet Vesta  (7,9mag) nur 6' Bogenminuten nördlich an Stern 4 Cancr (6,2mag) vorüber. Die Sonne geht um 6:09 Uhr auf und um 20:37 Uhr unter, der helle Tag dauert also wieder fast eine halbe Stunde länger als noch vor einer Woche. Am Abend stehen alle vier Jupitermonde auf der gleichen Seite. Unterhalb der Deichsel des Großen Wagens kommt es um 21:20 Uhrzu einem sehr hellen Iridiumflare von -8mag.

Am Dienstag, den 25. April, beginnt um 20:57 Uhr eine Verfinsterung von Jupitermond Ganymed. Um 22:49 Uhr kommt es im Nordosten, am Kopf des Drachen, oberhalb der hellen Wega zu einem iridiumflare von -4mag.

Am Mittwoch, den 26. April, erreicht der Mond exakt um 14:16 Uhr seine Neumond-Position. Am Abend stehen bei Jupiter zwei Monde links, zwei Monde rechts.

Am Donnerstag, den 27. April, kann man zum ersten Mal nach Neumond am Abend wieder die Mondsichel sehen, sie ist jedoch nur zu 3 Prozent beleuchtet und geht um 21:57 Uhr unter.

Am Freitag, den 28. April, bedeckt der Mond den Stern Aldebaran. Die Bedeckung beginnt um 20:17 Uhr, da steht die Sonne noch über dem Horizont, und endet um 21:07 Uhr, kurz nach Sonnenuntergang. Von daher dürfte sie nur schwer, und wenn dann nur mit einem guten Fernglas zu beobachten sein. der Mond ist dann zu 8 Prozent beleuchtet. Monuntergang ist um 23:15 Uhr.

Am Samstag, den 29. April, geht der Mond erst nach Mitternacht um 0:26 Uhr unter. Die Mondsichel ist am Abend zu 25 Prozent beleuchtet. Um 22:34 Uhr kommt es erneut beim Kopf des Sternbilds Drache zu einem sehr hellen Iridiumflare von -7mag.

Am Sonntag, den 30. April, erstrahlt die Venus als Morgenstern im "größten Glanz" mit einer Helligkeit von -4,7mag. Kurz nach Sonnenuntergang kommt es um 20:53 Uhr unterhalb des Großen Wagens genau im Osten in 74° Grad Höhe zu einem mit -8mag sehr hellem Iridiumflare. Um 23:25 Uhr kommt es zur Bedeckung eines kleinen Sternchens (6,2mag) durch den Mond.

Sonntag, 16. April 2017

17. - 23. April: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche erreicht der Mond das Letzte Viertel, seine Aufgänge erfolgen immer später am Morgen. Von den hellen Planeten ist Mars am Abend bis gegen 23 Uhr im Westen zu finden, Jupiter ist praktisch die ganze Nacht über zu sehen. Saturn geht um ca. 1:30 Uhr im Südosten auf und die Venus leuchtet als Morgenstern ab ca. 5:30 Uhr. Die Internationale Raumstation ist in dieser Woche nicht bei nächtlichen Überflügen zu sehen.

Am Ostermontag, den 17. April, geht die Sonne um 6:24 Uhr auf und um 20:26 Uhr unter, der helle Tag dauert jetzt also schon länger als 14 Stunden. Am Abend stehen bei Jupiter die Monde Ganymed und Europa dicht beieiander.

Am Dienstag, den 18. April, ist um 21:47 Uhr exakt an der Spitze der Deichsel des Großen Wagen ein mit -5mag recht heller Iridiumflare zu beobachten.  Um 23:01 Uhr beginnt eine Bedeckung von Jupitermond Europa, außerdem ziehen Ganymed und Io aneinander vorüber.

Am Mittwoch, den 19. April, erreicht der Mond exakt um 11:57 Uhr das Letzte Viertel. Am Abend ist  um 21:41 Uhr nocheinmal an der Spitze der Deichsel des Großen Wagen ein Iridiumflare zu beobachten, diesmal mit -8mag sogar extrem hell. Um 23:06 Uhr gibt es im Nordosten, in 25° Grad Höhe zwischen den aufgehenden Sternbildern Schwan und Leier einen weiteren sehr hellen (-7mag) Iridiumflare.

Am Donnerstag, den 20. April, beginnt um 22:01 Uhr ein Durchgang von Jupitermond Io vor der Planetenscheibe, ab 22:19 Uhr ist auch der Schatten von Io auf der Planetenoberfläche zu sehen.

Am Freitag, den 21. April, kann man beim aufgehenden Mond in aller Frühe das "Erdlicht" scheinen sehen. Außerdem zeigt er maximale Libration in Länge, der Krater Grimaldi steht fernab vom Mondrand. Um 23:06 Uhr gibt es im Nordosten, in 29° Grad Höhe zwischen den aufgehenden Sternbildern Schwan und Leier einen -3mag Iridiumflare.

Am Samstag, den 22. April,  stehen am Abend bei Jupiter zwei Monde links, zwei Monde rechts. Um 23:01 Uhr gibt es erneut im Nordosten, in 30° Grad Höhe zwischen den aufgehenden Sternbildern Schwan und Leier einen sehr hellen, -7mag, Iridiumflare. Achtung Ergänzung: Planetenwanderung in Bad Lippspringe, Astronomie für Kinder, Jugendliche, deren Groß-/Eltern und Interessierte, witterungsangepasste Kleidung mitbringen, bei guter Sicht mit Teleskopbeobachtung
Dauer: ca. 3,5 Std. Beginn 18 Uhr
Weglänge: ca. 6 km
Kosten: 1,- €/pro Person (Der Beitrag dient dem Erhalt des Planetenweges)
Leitung: Arnold Hoppe, Planetariumsgesellschaft OWL e.V.
Veranstalter: Planetariumsgesellschaft OWL e.V.
Ort: Arminiuspark an der Sonne,
Beginn 18 Uhr

Am Sonntag, den 23. April, gibt es am Vormittag in Bad Lippspringe ein Matinee des Filmclubs. Von 11:00 bis 12:30 Uhr werden im Odin-Filmtheater erstklassige Kurzfilme von Amateuren gezeigt, darunter auch "Farbenrausch in Lappland" meines Freundes Manfred Friedrich. Am Abend tauschen gegen 23 Uhr die Jupitermonde Io und Europa die Plätze, Io steht dabei etwa einen halben Jupiter radius südlich von Europa.